Deutsch-Finnische Treffs

Der Deutsch-Finnische Club Puchheim veranstaltet in unregelmäßigen Zeitabständen Deutsch-Finnische Treffs. Bei diesen Veranstaltungen werden vielfältige Themen, natürlich alle mit Finnland- oder Salo-Bezug, behandelt. Es kann sich um Musik- und Tanzveranstaltungen, Vorträge, Lesungen und Reiseberichte handeln.

Über die bisherigen Deutsch-Finnischen Treffs wird in chronologischer Reihenfolge berichtet:


● (38) Polarkreisreise nach Nordnorwegen im Winter

Vortrag mit Lichtbildern von Gunther Keil

28. Februar 2019

Bei der Auswahl eines Kreuzfahrtschiffes für die Reise entlang der Westküste Norwegens empfiehlt es sich, ein kleineres Schiff zu wählen, das auch in engere Fjorde fahren kann. Bei der aktuellen Reise hatte das Schiff nur 628 Betten. Diese waren aber nur zur Hälfte belegt. Das hatte den Vorteil, dass es nie zu einem Gedränge auf dem großen Panoramadeck und am Buffet kam.

Von Kiel aus ging es mit einer riesigen Pendelfähre, die auch LKWs und PKWs transportierte, über Nacht nach Oslo. Das Kreuzfahrtschiff selbst wurde erst in Bergen nach einer Bahnfahrt über die verschneiten Berge bestiegen. An Bord wurden mehrere interessante Vorträge von der Reiseleitung angeboten, außerdem einen eindrucksvollen Videofilm über die Entstehung und Ausprägung des Polarlichts und wie die Menschen dieses Phänomen im Lauf der Geschichte gesehen haben. So glaubten die Leute im Mittelalter, dass das Nordlicht große Not, Pestilenz und Krieg ankündigen würde, während man in der Neuzeit diese Himmelserscheinung eher positiv sah. Wer bei Polarlicht Kinder zeuge, der zeuge Helden, hieß es.

Nach Bergen war der erste Stopp in der sog. Jugendstilstadt Alesund. Da die Stadt im 19. Jahrhundert völlig abgebrannt war, wurde sie komplett im Stil der damaligen Zeit neu errichtet. Weiter ging es nach Trondheim, in deren Kathedrale die norwegischen Könige gekrönt werden. Unterwegs kam es zur unvermeidbaren Polarkreistaufe mit Eiswürfeln in den Kragen und anschließend Schnaps. In den langen Nächten war mehrmals das Polarlicht sehen. Der nördlichste Punkt der Reise war Honningsvag, von wo ein Ausflug zum Nordkap angeboten wurde. Der Wendepunkt der Schiffsreise war in Kirkeness bei minus 29 °C. Dann ging es wieder zurück an den Lofoten vorbei Richtung Süden.

 

● (37)  Bericht über die Finnland Reise 2018           (28.7. -  8.8. 2018)

6.11.2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samstag, 28. Juli 2018 - Flughafen Chaos
Eigentlich wollten 18 Personen des DFC am Samstag, den 28. Juli 2018 ihre Reise nach Finnland antreten. Doch leider kamen wir genau am Flughafen an, als er gesperrt wurde. Nach einem Tag Warten haben wir noch ein gemeinsames Abendessen im Airbräu eingenommen und sind dann unverrichteter Dinge wieder nach Hause gefahren.
Unsere Organisatorin Ingeborg Keil ist dann am Sonntag wieder zum Flughafen gefahren, hat sich von 7-13 Uhr wieder in die Schlange am Informationsschalter gestellt und dann Flüge für Montagabend organisiert.
Liebe Ingeborg, noch einmal vielen Dank für diese Mühe!

Weiterlesen: Bericht über die Finnland-Reise 2018

 

● (36) Von Schwertschwestern, Waffenbrüdern und Städtepartnern unter der Mitternachtssonne
oder: Wie ich zum begeisterten Finnlandfan wurde

Bericht über eine Finnlandreise von Marion Strencioch

25.10.2018

Der Deutsch-Finnische Club Puchheim hatte mit seinem Schreibwettbewerb „Gummistiefelweg“ alles ins Rollen gebracht: Ich hatte dafür eine Geschichte über die Finnin Tarja geschrieben und wollte diese nun weiter spinnen. Wie erlebt meine Hauptfigur ihre Heimatstadt Salo? Und wie lernt sie im Zweiten Weltkrieg in Lappland den deutschen Soldaten kennen? Schnell war klar, dass ich dafür vor Ort recherchieren müsste, zumal ich noch nie zuvor in Finnland war. Im Juni 2018 brach ich also auf.

Weiterlesen: Von Schwertschwestern, Waffenbrüdern und...

 

● (35) Finnischer Filmabend
„Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki“

27. September 2018

Finnland 1962: Olli Mäki hat die einmalige Chance, Boxweltmeister zu werden. Als erster Finne überhaupt kämpft er im Federgewicht um den Titel. Helsinki und ganz Finnland warten auf Ollis großen Sieg, aber der hat was ganz anderes im Kopf: Er hat gerade die Liebe seines Lebens getroffen …

Weiterlesen: Finnischer Filmabend - Olli Mäki

 

● (34) Auf dem Königsweg von Helsinki nach Salo

24. Mai 2018

Kuno Saatze berichtete in einem Vortrag mit Lichtbildern über seine Radl-Tour von Helsinki nach Salo. Er erzählte, wie es zu dieser Tour kam, wie sie vorbereitet und schließlich durchgeführte worden ist, und schilderte seine abenteuerlichen Erlebnisse während der sechstägigen Radtour.

Weiterlesen: (34) Auf dem Königsweg von Helsinki nach Salo

 

● (33)  Das pure Glück wohnt in Finnland!?

26. April 2018

Für die Aktion „Puchheim liest ein Buch“ hat Nicola Bräunling von der Buchhandlung Bräunling „Glückskind“ von Steven Uhly ausgewählt. Zu diesem Buch und dem Thema Glück finden in Puchheim zwischen Mitte März und Mitte Mai zahlreiche Veranstaltungen statt. Auch der Deutsch-Finnische Club beteiligte sich am 26.04.2018 an der Aktion. Im gut gefüllten Saal der Alten Schule in Puchheim-Ort stellten wir die naheliegende Frage: Was hat eigentlich Finnland mit Glück zu tun?

Weiterlesen: (33) Das pure Glück

 

● (32) Finnische Malerei

Lichbildervortrag von Ingeborg Keil

30.11.2017

 

 Finnische Malerei ist in Deutschland nahezu unbekannt. Die ersten Spuren finden sich in Mittelfinnland als ca. 7000 Jahre alte Felsenmalereien. Es gibt auch noch etliche Zeugnisse aus dem Mittelalter. Leider sind aber sehr viele ausgemalte Holzkirchen abgebrannt. Erst seit der Renaissance und dem Barock haben sich durchgehend Malereien erhalten.
In der Mitte des 19. Jahrhunderts beginnt die Kunstepoche, die später das „Goldene Zeitalter finnischer Kunst“ genannt wird. Dazu trug auch die Sammlung von
Kunstwerken bei, die später im Ateneum in Helsinki ausgestellt und jährlich ergänzt wurde, entweder durch Schenkungen oder durch Ankauf.

Weiterlesen: Finnische Malerei